MedAT-Tutorin

Theres Bruckner

Medizinische Universität Wien

Für mich ist es einfach angenehm, motivierte Menschen darin zu unterstützen, ihre Lebensziele zu erreichen.
Mit diesem zentralen Gedanken stehe ich schon seit 2015 MedBooster als Dozent, Autor, Teamleiter und als Teil des strategischen Managements zur Verfügung.
In diesem Sinne – packen wir es gemeinsam an und bringen euch ins Studium.

Kurzvorstellung

Theres Bruckner studiert seit 2016 Humanmedizin. Sie bereitet als Dozentin bei MedBooster auf den MedAT vor.

Interview mit Theres Bruckner​

MB: Hallo Theres, kannst Du Dich unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern kurz vorstellen?

Hallo!  Ich bin die Theres, komme aus Wien und habe 2016 dort mit dem Medizinstudium begonnen. Wenn ich gerade nicht am Lernen oder Kurs geben bin, reise ich unglaublich gerne, bin abenteuerlustig und erlebe gern was!
Zu meiner MedAT-Geschichte: 2015 habe ich den MedAT eine Woche nach meiner Matura in Wien gemacht, mit 1-2 Wochen Vorbereitung. Der Studienplatz ging sich jedoch um einen Platz nicht aus. Daraufhin bin ich ins Ausland gegangen und auf eigener Faust herumgereist. Im Anschluss habe ich am TMS teilgenommen und mich gezielt auf den MedAT vorbereitet. In Folge dessen bin ich wieder gereist und habe nebenbei den HAM-Nat an der Charité in Berlin gemacht. Im Endeffekt hatte ich das Glück, mir aussuchen zu könne, wo ich gerne studieren möchte, habe mich für Wien entschieden und bereue es keine Sekunde!

MB: Seit wann bereitest Du Bewerberinnen und Bewerber auf das Medizinstudium vor?

Seit 2015 beschäftige ich mich intensiv mit diversen Aufnahmetests, MedAT, TMS, HAM-Nat. Ich bin seit Frühjahr 2017 bei MedBreaker dabei, um all mein Wissen, das sich über diese Tests und vor allem über den MedAT angesammelt hat, weiterzugeben.

MB: Wieso hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Schon als ich selbst in einem Vorbereitungskurs für den MedAT saß, habe ich mich sofort dabei erwischt, wie ich mir vorgestellt habe, selbst so einen Kurs zu geben. Das war von Anfang an genau das, was ich machen wollte. All die Tipps und Tricks, die man erfährt und auf die man mit der Zeit selbst kommt, weitergeben zu können und anderen so den Traum und Wunsch vom Medizinstudium zu erfüllen, ist mir wirklich wichtig.

MB: Wie schätzt Du den TMS als Instrument zur Vergabe von Studienplätzen ein?

Teilweise gut, teilweise schlecht. Einerseits haben im Prinzip alle dieselbe Chance auf einen Studienplatz, andererseits ist die Chance oftmals doch auch abhängig von der Zeit, die man in die Vorbereitung investieren kann. Außerdem ist es schwer, die Studientauglichkeit einzig und allein von einigen Stunden Testzeit abhängig zu machen.

MB: Wie schätzt Du die Möglichkeiten ein, die persönlichen Chancen auf einen Studienplatz durch gezieltes Training über den MedAT zu verbessern?

JEDER kann den MedAT schaffen. Manche schaffen ihn, gerade weil sie ihn „nur mal probieren“, andere schaffen ihn, weil sie sich gezielt und lange darauf vorbereiten. Die zweite Variante ist definitiv die sicherere und ich kann garantieren, dass man sich mit gezieltem Training in den einzelnen Untertests stark verbessern und so seine Chancen auf einen Studienplatz erhöhen kann.

MB: Wo siehst Du Deine persönlichen Stärken als Dozent - worauf können sich Deine Seminarteilnehmer freuen?

Meine Stärke liegt vor allem darin, erst vor kurzem den MedAT gemacht und als 18. in Wien geschafft zu haben. Ich weiß, worauf es momentan ankommt, wie man sich vorbereiten kann, um Erfolge zu sehen und wie dann anschließend der Studienbeginn abläuft.  Besonders die Untertests Merkfähigkeit und Implikationen lege ich jedem ans Herz, denn dort kann man mit Technik und Training alle Punkte holen. Diese Techniken gebe ich sehr gerne im Kurs an jeden weiter!

MB: Welche Module des MedAT unterrichtest Du am liebsten?

Wie bereits erwähnt, gebe ich gerne mein Wissen über Merkfähigkeit, Implikationen, aber auch Figuren zusammensetzen weiter, weil es hier mit den richtigen Techniken und ein bisschen Training zu enormen Verbesserungen kommen kann, was wiederum jedem Spaß macht. Außerdem unterrichte ich gerne Biologie, Mathematik und Zahlenfolgen und bin generell offen für alle Fragen in Hinblick auf den Test!

MB: Wir bedanken uns für dieses Interview und wünschen Dir und den Teilnehmern viel Erfolg und Spaß in Deinen nächsten Seminaren!

MedBooster hat 5,00 von 5 Sternen 179 Bewertungen auf ProvenExpert.com